Geschichten erzählen, Erinnerungen bewahren, Emotionen wecken

Der neue zweitägige Praxis-Workshop bei m.objects

Mit dem Workshop Storytelling mit m.objects gehen wir neue Wege, und das in gewisser Weise sogar wortwörtlich: Wir starten mit einem Fotowalk durch Münsters Innenstadt, um dort zu fotografieren und Videos sowie Originalton aufzuzeichnen. Möglichkeiten dafür bietet die westfälische Metropole mit Prinzipalmarkt, Dom, historischer und moderner Architektur, mit dem samstäglichen Wochenmarkt und viel Stadtgeschichte zur Genüge. Im nächsten Schritt geht es daran, das so gewonnene Material zu sichten und zu bearbeiten. Am zweiten Tag folgt die kreative Arbeit mit m.objects, in der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ihren Fotos, Videos und Tonaufnahmen eine eigene Multivision erstellen.

Storytelling mit m.objects ist somit mehr als ein Workshop über die Software. Der Gedanke dahinter ist, Ideen für eine Präsentation zu entwickeln und diese Ideen in einem vorgegebenen Zeitrahmen effektiv umzusetzen. Den gesamten Workflow von der Entstehung der Bilder, Videos und Sounds bis hin zur Komposition auf der Timeline wird so jeder kennenlernen und selbst nachvollziehen. Die beiden Referenten Peter Hoffmann und Stefan Schuster stehen Ihnen dabei jederzeit mit Rat und Tat hilfreich zur Seite. Schon vor dem eigentlichen Workshop-Termin erhalten Sie von uns ausführliche Skripte, mit denen Sie sich vorbereiten können. Darüber hinaus stellen wir Anschauungsmaterial zur Verfügung, das als Beispiel und Anregung dienen kann.

Zum Ablauf des Workshops:
Münsters City hat viele Attraktionen auf überschaubarem Raum zu bieten. Den Weg für den Fotowalk haben wir entsprechend gründlich erprobt, sodass Sie am Samstag Vormittag in einem Zeitrahmen von ca. vier Stunden genügend Gelegenheiten finden werden, Ihr Bild-, Video- und Tonmaterial aufzunehmen. Welche Ausrüstung Sie dabei verwenden, bleibt grundsätzlich Ihnen überlassen. So können Sie beispielsweise Videosequenzen mit einer DSLR ebenso aufnehmen wie mit einem Smartphone oder einer Action-Cam. Auch hierzu finden Sie zahlreiche Tipps in unseren Skripten. Für Tonaufnahmen empfiehlt sich die Verwendung eines Audiorecorders, bei Bedarf stellen wir Geräte zur Verfügung.

Die Sichtung und Bearbeitung des Bildmaterials folgt dann am Nachmittag. Peter Hoffmann gibt Ihnen dafür eine Übersicht über die Arbeit mit Adobe Lightroom und zeigt Ihnen, wie Sie effektiv auch eine größere Menge an Bildern bearbeiten können. Am Sonntag folgt die Umsetzung der Multivision mit m.objects. Wir geben Ihnen zunächst anhand von Anwendungsbeispielen Tipps für die kreative Arbeit mit dem Programm, anschließend haben Sie Zeit, selbst an Ihrer eigenen Präsentation zu arbeiten. Auch hierbei stehen Ihnen natürlich die beiden Referenten stets als Ansprechpartner zur Verfügung.

Der Workshop ist gleichermaßen für erfahrene m.objects-Kenner wie auch für Einsteiger geeignet. Alle Fragen zur Anwendung der Software, zur Gestaltung oder zu technischen Problemen lassen sich vor Ort klären.

Die Schwerpunkte des Workshops:
  • Geführter Fotowalk durch Münster; neben Fotos werden hierbei auch Videos und Tonaufnahmen erstellt
  • Sichten, Sortieren und Nachbearbeiten des Bildmaterials mit Adobe Lightroom
  • Einführung in die praktische Arbeit mit m.objects, Tipps und Tricks für die Erstellung der eigenen Multivision
  • Zusammenstellen des Bild-, Video- und Tonmaterials zu individuellen Multivisions-Shows
Voraussetzungen
Die Grundzüge der Handhabung von Windows sollten Ihnen vertraut sein.
Es sind keine Erfahrungen mit m.objects erforderlich.

Anmeldung
Anmeldungen sind bis 10 Tage vor Beginn der Veranstaltung unverbindlich. Bei späteren Stornierungen werden 30% der Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt.

Veranstaltungsort
Münster Innenstadt und unsere Büros am Dahlweg 112, D – 48153 Münster
Dauer: 2 Tage

Kosten
€ 300,00 inkl. 19% MwSt.

Im Preis enthalten sind die Workshopunterlagen, Mittagessen am Samstag und Sonntag sowie alle Getränke, Kaffee und Gebäck während der Schulung in unseren Büros.
Die Übernachtungskosten sind nicht im Preis enthalten. Auf Wunsch reservieren wir aber gerne ein Hotelzimmer für Sie.

Bitte bringen Sie einen eigenen Laptop ist mit. Sollte das nicht möglich sein, können wir Ihnen nach Absprache einen Rechner zur Verfügung stellen.

Termin
Samstag und Sonntag, 12. und 13. Januar 2019